Vereinsgeschichte

Der Turnverein „Popcorn“ wurde 1990 in Stendal gegründet und gehört mit seinen Tanzgruppen mit zu den Ersten in Stendal, der diese schöne und gesunde Form der Bewegung vielen Kindern und Jugendlichen ermöglichte.Die ersten Mitglieder kamen aus einer Lehrersportgruppe und einer Tanzarbeitsgemeinschaft „Rhythmische Sportgymnastik“, die sich teilweise bereits seit 1976 sportlich aktiv betätigten.

Mit der Vereinsgründung waren viele Aufgaben verbunden. Zunächst waren ein Vorstand und ein Vereinsname zu finden, ein Satzung und eine Zweckbestimmung zu erstellen. Ziel und Zweck des neuen Vereins waren schnell bestimmt, denn das war allen Mitgliedern ein Bedürfnis: Bewegung und Tanz mit Musik – Träumen mit den Beinen!

Und auch der Name für den Verein war bereits in der Gründungsversammlung unter den insgesamt 30 Mitgliedern kein Problem: „Popcorn“ sollte es sein. Bereits mit dem Namen sollte sich ausdrücken, dass wir nicht zu halten sind, eben wie Popcorn in der Pfanne.

Der Verein hat eine sehr dynamische Entwicklung erfahren. Im Jahr 2012 bestand der Verein aus 299 sport- und tanzbegeisterten Mitgliedern, die sich in 14 Gruppen organisieren.

Ein grundlegendes Ziel des Vereins ist die körperliche Fitness seiner Mitglieder zu fördern. Hierbei ist die tänzerische Bewegung in der Gruppe das zentrale und wichtigste Element. In zeitgemäßer Art werden die Trainigseinheiten mit Aerobic, Step-Aerobic, Pilates und BBP ausgefüllt – also alles was der „Frau gut tut“.

Der Verein ist außenwirksam besonders durch seine Tanzgruppen bekannt. In mehreren Gruppen trainieren Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 24 Jahren mit ihren Trainern für den „großen Auftritt“. Hierbei ist nicht das Training zu Tanzprofis das Ziel, sondern den Kindern eine sportliche und gesunde Freizeitbeschäftigung zu ermöglichen, in der in spielerischer Art Leistungswille, Teamgeist und Selbstbewusstsein gefordert und gefördert werden.

Das Motto: „Träumen mit den Beinen“, mal schnell und lustig, mal keck und frech, mal elegant und gefühlvoll, mal im Hip Hop, mal River Dance.

2008

Die permanente und unermüdliche Arbeit der Trainer und Mitglieder des Vereins wurde 2008 mit dem Stendaler Kulturpreis geehrt. Damit wurde die beispielhafte und europaweite, langjährige Jugendarbeit des Vereins Popcorn für die Hansestadt Stendal gewürdigt. Presse

Im Rahmen der Städtepartnerschaft mit Pulawy ist in der Delegation der Stadt Stendal auch eine Tanzgruppe des Vereins Popcorn.

2009

Benefiz-Gala für den leukämiekranken Niclas. Im TdA Stendal wird eine Spendenaktion zum großen Erfolg – TV-Popcorn half mit.

2013

TV-Popcorn erhält den Preis „Sterne des Sports“ in Bronze, verliehen vom Deutschen Olympischen Sportbund und den Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken.

2015

Von TV-Popcorn sind alle fünf Tanzgruppen bei der Sportlerehrung 2015 vertreten. Anne-Marie Müller wird als Übungsleiterin für ihre Arbeit ausgezeichnet.